Mitgliedschaft in einem Pflegeverein

 

Mitgliedschaft
in einem Krankenpflege-, Elisabethen- oder Diakonieverein


Jedes Mitglied ist wichtig!


Ihre Mitgliedschaft in einem Krankenpflege-, Elisabethen- und Diakonieverein unterstützt die Arbeit der Ökumenischen Sozialstation Edenkoben-Herxheim-Offenbach e.V. in der Pflege und Betreuung durch hochqualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Sozialstation ist eine caritativ-diakonische Einrichtung, die sich der Herausforderung stellt, alte, kranke und pflegebedürftige Menschen ambulant zu betreuen. Alle Mitarbeiter/-innen verfolgen unsere gemeinsamen Ziele auf Basis der christlichen Nächstenliebe.

Mitglied werden bei einem Krankenpflege- oder Elisabethen- oder Diakonieverein vor Ort können alle Einwohner im Einzugsgebiet der Ökumenischen Sozialstation Edenkoben-Herxheim-Offenbach e.V. Die Mitgliedschaft für Ehepartner sowie minderjährige Kinder ist kostenlos.
Weitere Informationen unter Vereine und Beitrittserklärung.

Obwohl sich in der Finanzierung der Pflege in den vergangenen Jahren vieles verändert hat, bilden die Beiträge der Mitglieder eine unverzichtbare Säule, um eine gute Versorgung der Patienten sicherstellen zu können.

Es gibt viele Gründe, weshalb eine Mitgliedschaft sinnvoll ist!

 

  • Mit Ihrem Mitgliedsbeitrag tragen Sie dazu bei, dass sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Ökumenischen Sozialstation e.V. intensiver und besser für pflege- und betreuungsbedürftige Menschen einsetzen können und dass ein umfassendes Pflege-, Betreuungs- und Beratungsangebot vorgehalten werden kann. Damit unterstützen Sie die Alten- und Krankenpflege in Ihrer Gemeinde.
    Somit dient Ihr Mitgliedsbeitrag einer bewährten Solidargemeinschaft an Ihrem Wohnort. Sie helfen mit, dass die gute Arbeit einer traditionsreichen Einrichtung auch in Zukunft mit der erforderlichen Qualität, wie in unserem Leitbild festgehalten, fortgesetzt werden kann.
  • Werden die Kosten der pflegerischen Versorgung nicht vollständig durch die Sachleistungen der Pflegeversicherung gedeckt oder sind sie in keinem Pflegegrad, müssen Sie den Überhang bzw. die anfallenden Pflegekosten selbst tragen. Mitglieder der Krankenpflege-, Elisabethen- und Diakonievereine erhalten dann eine Vergünstigung entsprechend der gültigen Gebührenordnung.
  • Sie können vor Ort mitentscheiden, welche Aufgaben durch ihren Krankenpflege-, Elisabethen- und Diakonieverein erbracht oder unterstützt werden sollen und sie können sicher sein, eine sinnvolle Arbeit zu unterstützen.
  • Sie haben als bürgerlich und / oder kirchlich Engagierte/r den Raum, Ihre Fähigkeiten und Kenntnisse einzubringen, indem Sie im Krankenpflege-, Elisabethen- und Diakonieverein mitarbeiten und Aufgaben übernehmen.
  • Sie werden zu Mitgliederversammlungen und Vorträgen eingeladen, die der Krankenpflege-, Elisabethen- und Diakonieverein organisiert und finanziert. Auf diesem Wege erfahren Sie Neues zum Thema Gesundheit, Alter und Pflege.
  • Die Hilfe für Menschen in Not ist nicht nur Aufgabe des einzelnen Christen, sondern gehört neben der Feier der Liturgie und der Verkündigung zu den unverzichtbaren Merkmalen christlicher Gemeinden.
  • Vergessen Sie nicht, Gutes zu tun und mit anderen zu teilen (Hebräer 13,16).
Jedes Mitglied ist wichtig!

Drucken E-Mail